806qmKultur in Darmstadt

Projekt 806qm

„806qm Kultur in Darmstadt“ ist ein autonomes, gewerbliches Referat des AStA der TU Darmstadt, hervorgegangen aus einer 1997 entstandenen studentischen Initiative. Mit der Eröffnung auf 603qm im Jahr 2003 in der Stoeferlehalle entwickelte sich damals ein Fixpunkt des städtischen Kulturlebens, der bis heute über die Region Darmstadt und Rhein-Main hinaus strahlt.

Das Projekt 806qm versteht sich nicht nur als lebendiger Kulturbetrieb, sondern auch als Bindeglied zwischen Universität und Stadt, studentischem und nicht-studentischem Leben. 806qm Kultur in Darmstadt ist Schmelztiegel der städtischen Kulturszene, Plattform für Diskurs und künstlerisches Schaffen sowie Forum für Wissenschaft.

Im Herzen der Stadt bieten wir Raum für außergewöhnliche Ideen. Als erfolgreich hat sich unser offenes Konzept bewiesen, das möglichst viele Akteure, kreative Köpfe sowie ehrenamtlich Engagierte mit einbezieht. Gerahmt von professionellen Strukturen und über einem Jahrzehnt Erfahrung bieten wir die Möglichkeit mitzumachen. So entsteht ein hochwertiges, spannendes und vielfältiges Programm, das Klubkultur, Konzerte, Lesungen, Film, Theater, Kunst, Wissenschaft und mehr vereint und dabei immer durchlässig für neue, innovative Ideen bleibt.

Eine möglichst faire Preisgestaltung soll dabei nicht nur Studierenden, sondern allen Kulturinteressierten Teilhabe ermöglichen.  Nach Möglichkeit greifen wir zudem auf faire, regionale Lieferanten, Partner und Produkte zurück.