Lade Veranstaltungen

Fr 03–05–19

Cross Borders

257qm Klub

Ab 23 Uhr
Eintritt 7 EURO (VVK zzgl. Gebühren)

Die beiden Bassjünger DJ Juizzed (385i, Azzlacks, Dough House) und MTAS (Bass an der Freud!, 603qm) bescheren eine Nacht mit genreübergreifender Eskalation von Rap bis Ghetto-Techno. Zum Auftakt der Reihe „Cross Borders“ sind zwei famose Darmstädter Musiker zu Gast: Paul Mond (Baile Flip Gawd) und Ill Padrino.

„Welcome to 06, 069, cho…“ Der deutsche 3style Vice-Champ stept in die Booth: Juizzed! Der inoffizielle König des Moshpits liefert Lituation par excellence, wenn sein Mix aus HipHop-Bangern und Trapsalven geballert wird. Deutschrap küsst Franzrap (seine Augen) und vermischt sich zu einer Liaison an Hits aus den Staaten. Der Boii zeigt next Level Crowdcontrol, Güteklasse Feueremoji! Azzlackz und 385ideal konnten sich mit dem Jungen eine Abrissmaschine sichern, dessen Repertoire sich wie das Who is Who der Relevanz im Game liest. Tour No.1 Pick wie Lebron, wenn Nimo oder Celo & Abdi den Mann im Rücken an den Decks brauchen. Von Ausrastperformance bei ausverkauften Touren von Nimo & Capop zu Turn-Up bei Hochbetrieb zur Festivalseason.

Splash, Rock am Ring, Rock im Park, Frauenfeld oder das Wireless mit Justin Bieber, The Weekend und Travis Scott wurden von 0 auf 100 in Energy Crews verwandelt, wenn der Junge als Back-Up von Nimo nichts mehr stehen lässt und die Show zu Dschingis Khans Comebackparty wird. Hip Hop, Rap, Trap, Baile Funk, Deep House, Afro Trap, Gay House, UK House, Grime, Ghetto Techno, Electro, Techno Dancehall, Future Bass, Alles faded grenzenlos in einander ab. Cross Borders halt…